NEU: Alle Ökostrom-Anbieter 2024 im Vergleich
Zum Anbieter

LichtBlick im Ökostrom-Anbieter-Check

30 votes, average: 1,97 out of 530 votes, average: 1,97 out of 530 votes, average: 1,97 out of 530 votes, average: 1,97 out of 530 votes, average: 1,97 out of 5

Wer nach Ökostrom sucht, kommt an LichtBlick nicht vorbei. Der größte deutsche Anbieter setzt seit der Liberalisierung des Strommarktes auf Energie aus regenerativen Quellen. Mittlerweile nutzen mehr als eine halbe Million Kunden Ökostrom aus dem Hause LichtBlick.

Berichte uns über deine Erfahrung mit LichtBlick
Warum bist du bei diesem Anbieter? Bist du zufrieden oder hast du Kritik? Wir freuen uns über deinen Bericht!

40 Erfahrungsberichte zu “LichtBlick”

  1. Matthias Avril sagt:

    Haben vor über 10 Jahren zu Lichblick gewechselt. Grund war die Eigenständigkeit und als 100%-iger Ökostromanbieter in den einschlägigen Ökoseiten gelistet. Ohne Info an die Kunden wurde Lichblick in 2020 komplett an die Fa.Eneco verkauft. Eneco gehört zu 80% Mitsubishi und 20% dem japanischen Stromkonzern Chubu. Haben deshalb zum Jahresende 2023 gekündigt.
    Trotz mehrfacher Aufforderung haben wir bis heute keine Endabrechnung für 2023 erhalten. Sind gespannt wann die es schaffen diese zu liefern.

    Matthias Avril did not rate this post.
  2. Peter K. sagt:

    Würde 0 Sterne vergeben. Habe Anfang Mai 2024 eine katastrophale Schlussabrechnung (habe den Anbieter gewechselt, da es nicht mehr weiter ging) bekommen. Soll im Januar und Februar soviel Gas verbraucht haben, wie in 8 Monaten. Lichtblick beherrscht offensichtlich nicht einmal die Grundrechenarten (neue Zählerstand minus altem Zählerstand = Verbrauch). Bei denen sind 7.289 kWh abzgl. 6.712 kWh = 6.443 kWh Verbrauch. Bei mir sind das exakt 577 kWh. Auf E-Mails, mit denen ich auf die falsche Abrechnung hingewiesen habe, wird nicht reagiert. Gestern ist dann die eingeforderte Nachzahlung abgebucht worden…verständlicherweise sofort zurück buchen lassen. Bin gespannt, ob sie sich jetzt melden. Telefonisch nicht zu kontaktieren, keine Eingangsbestätigung einer übersandten E-Mail und auch im Online-Portal keine Übersicht über gesendete Mails. Trotz Preisgarantie für 24 Monate wurde der Abschlag einseitig beinahe verdoppelt. Erst nach mehrmaligen massiven Beschwerden wurde der vertraglich vereinbarte Abschlag wieder abgebucht. Finger weg von diesem Anbieter!

    Peter K. did not rate this post.
  3. Georg Karrer sagt:

    Habe heute (13.5.24) meine Endabrechnung zum 30.6.23 bzgl. Schwarmbatterie erhalten. Dieses „innovative Projekt“ erforderte zusätzliche Komponenten (ca. 1000 Euro Mehrkosten) für die Solaranlage und hat niemals stattgefunden – sie haben diesen Vertrag für alle Kunden einseitig aufgelöst. Für das Nachfolgeprojekt hätten wir eine neue Anlage installieren müssen. Wenn ich allerdings recht informiert bin, existiert auch dieses Projekt nicht mehr.
    Bin auf den 1000 Euro Unkosten sitzengeblieben und glücklich bei Tibber mit stundengenauer Abrechnung zum Börsenpreis. Ökostrom behieht man immer dann, wenn er billig ist, alles andere ist Fake.

    Georg Karrer did not rate this post.
  4. Lichtblickkunde sagt:

    Würde Minussterne vergeben wenn ich könnte.

    Tortz mehrfacher Aufforderung bekommen wir keine korrekte abrechnung für 2023 – das wird nun über einen Anwalt laufen, anders geht es mit Lichtblick wohl nicht mehr.

    Lichtblickkunde did not rate this post.
  5. Bilo sagt:

    Das Unternehmen Lichtblick ist in meinen Augen unseriös.
    Schlussrechnung erst nach einem Jahr der Kündigung erhalten. Dazu mit einer Abrechnung die absolut nicht korrekt ist. Mehrmals angeschrieben versucht telefonisch Kontakt aufzunehmen. Keine Reaktion. Stattdessen wird mit einem Inkassounternehmen gedroht, nach dem wir 2 Mahnungen erhalten haben. Wahrscheinlich wissen die, dass die REchnung nicht korrekt ist. Reagieren gleich gar nicht. Alles unglaublich. Wir nehmen uns einen Anwalt.

    Bilo did not rate this post.
  6. Gönna Bast sagt:

    Jetzt Mai 2024 zieht Lichtblick nochmal über 200€ ein, obwohl ich seit zwei Jahren kein Kunde mehr bin.
    Rechnungen von 2021 und 2022 mit Nachzahlungen, wird einfach abgebucht. unverständlich und nicht nachvollziehbar
    … übrigens bei eon zahle ich seitdem die Hälfte.

    Gönna Bast did not rate this post.
  7. Hans-Holger Kru Krug sagt:

    Keine Abrechnung für 2022 und 2023. Nachfrager über Kontaktformular völlig sinnlos, Nachfrage über Mail ebenso. Abbuchung erfolgte trotz Entzug des SEPA Mandates. Die Hotline Nummer kann sich Lichtblick sparen, da man keine Antworten, sondern nur tröstende Worte erhält. Personal an der Hotline zeichnet sich besonders durch völlige Ahnungslosigkeit aus.

    Hans-Holger Kru Krug did not rate this post.
  8. Ulli Schäfer sagt:

    Es ist, wie fast alle hier berichten: Unterirdisch!
    Auch bei mir mit von eon übernommenen Nachtstromtarif
    immer wieder unsinnige Zählerstandschätzungen bei Preiserhöhungen wechseln trotz übermittelter Zählerstände, keine einzige Antwort auf mails, telefonische Absprachen werden nicht eingehalten, es scheint völliges Chaos dort zu herrschen.
    Und Sachverstand ist dort wohl komplett Mangelware:
    Wie kämen diese Spezialisten sonst darauf, für ein 75 m² Ferienhäuschen (google-Suche „Schäferhäuschen Darze“), welches im Winter unbewohnt ist und durch die Nachspeicheröfen lediglich frostfrei gehalten wird, 8.880 € (!) Abschläge in Jahr festzusetzen?
    Enorm zeitaufwändige Versuche, das zu ändern, haben nichts gebracht, Lichtblick bucht munter weiter ab. Ich habe das jetzt unterbunden, indem ich die Einzugsermächtigung widerrufen habe.

    Ich habe das Verhalten von Lichtblick lange Zeit mit „na ja, Fehler passieren“ beurteilt, schließlich gehört Lichtblich ja zu den Pionieren der Ökostromversorgung, und ich bin ja auch schon mit mehreren Verträgen von Anfang an dabei. Das werde ich aber künftig natürlich nicht mehr sein, denn inzwischen bin ich aber echt „Lichtblickender“ geworden:
    Ich habe geblickt: Aus dem Pionier ist ein echtes schwarzes Schaaf der Branche geworden. Das Chaos ist unbeschreiblich; Abzocke ist noch eine freundliche Beschreibung.
    Ulli

    Ulli Schäfer did not rate this post.
  9. genervter Kunde sagt:

    Kein Abrechnungen Warte seit 4 Monaten auf die Gasrechnung.

    Absolut unseriös, öko hin oder her. Habe nun Mehrfach schriftlich um eine Abrechnung des Gases für 2023 gebeten. Nichts! keine Antwort gar nichts.

    Finger weg von diesem Anbieter.

    genervter Kunde did not rate this post.
  10. Ruth Bettina Eisenblätter sagt:

    Ich bin etwas schockiert über die letzten sehr negativen Kommentare und Erfahrungsberichte mit LichtBlick. Bin seit ca. 13 Jahren bei diesem Stromanbieter und hatte noch nie Probleme. Okay, die Abschlagszahlung wurde seit 2022 um ca. 25% erhöht, aber das ist ja zurzeit wohl nicht ungewöhnlich. Abrechnung und Rückzahlung kamen immer pünktlich. Allerdings beziehe ich von LichtBlick nur Strom, kein Gas.

    Ruth Bettina Eisenblätter did not rate this post.
  11. Margot Naujoks sagt:

    Leider muss ich mich den schlechten Kommentaren anschließen, ich warte nun seit 8 1/2 Monaten auf meine Gasabrechnung. Immerhin bekam ich auf meine Anfrage nach 3 Monaten eine Antwort, dass zur Zeit aus technischen Gründen keine Abrechnung erfolgen kann und ich solle Geduld haben. auf meine letzte Anfrage vor ca. 1 Woche kam keinerlei Reaktion. Meine Geduld ist zu Ende denn das kann doch nicht wahr sein, ich werde ihnen eine letzte Chance geben und wenn immer noch keine Reaktion erfolgt werde ich die Schiedsstelle einschalten. nie wieder Lichtblick!!!

    Margot Naujoks did not rate this post.
  12. Lenz, Bärbel sagt:

    Leider muss ich mich den schlechten Bewertungen dieses Unternehmens anschließen! Nach Vertragskündigung für Strom und Gas zum 30.09.23 erhielten wir nur die Endabrechnung für Strom ( Nachzahlung!!!), auf die Gasabrechnung ( Guthaben auf Grund hoher Abschläge) warten wir trotz Anmahnung vergebens. In unseren Augen unseriös!

    Lenz, Bärbel did not rate this post.
  13. Dietmar Weber sagt:

    unseriös und meiner Meinung betrügerisch.endabrechnungen werden erst unter Zwang erstellt.guthaben wird nicht ausgezahlt.service unterirdisch.standartantworten.

    Dietmar Weber did not rate this post.
  14. Matt sagt:

    Lichtblick ist ein absolut unseriöser Sauhaufen, wie sich nun bei meinem gekündigten Schwarmbatterievertrag heraus gestellt hat!

    Bei dem Vertrag handelt es sich um ein Stromliefervertrag, um den restlichen Strombedarf
    des Hauses, welches über eine PV-Anlage mit Batterie verfügt, zu decken.
    Der Anbieter, Lichtblick, versprach, dass die Einspeisemenge geteilt durch 2,5 eine
    Freimenge ergibt, die man kostenlos aus dem Netz beziehen kann.
    Im Gegenzug wurde die Einspeisevergütung an den Anbieter abgetreten sowie die
    Mitbenutzung der Batterie der PV-Anlage gewährt.
    Dieses Abrechnungsmodell wurde auch von Lichtblick explizit so wie oben beschrieben
    bestätigt.
    Der Vertrag lässt sich auch durchaus so auslegen, dass er zu dem o.g. Modell passt.
    Jedoch ist nun mit Rechnungslegung klar, dass dem nicht so ist, denn:
    – es fallen Stromkosten gemäß einer Grundgebühr und eines kWh-Preises an, die nicht
    aus dem Vertrag hervorgehen
    – es erfolgt ein Abzug wegen der gewährten Batteriebenutzung und der
    Einspeisevergütung
    Obwohl mein Netzbezug kleiner war als Einspeisemenge geteilt durch 2,5 führt das nun zu
    einem Rechnungsbetrag von ca. 250 EUR, der eigentlich stattdessen 0 EUR betragen
    müsste!
    Lichtblick hat hier irgendetwas zwischen einer massiven Täuschung bzw. Irreführung und
    Betrug vorgenommen.

    Man ignoriert die Widersprüche, schickt Mahnungen und droht mit Inkasso.

    Matt did not rate this post.
  15. Ronald sagt:

    Lichtblick übernahm 2020 aus kartellrechtl. Gründen meinen Heizstromvertrag Nachtspeicher mit Doppeltarifzähler von e.on. Für mich als Kunde würde sich nichts ändern. Ende 2022 kam die Ankündigung neuer Tarife ab 1.1.2023. HT und NT wären nun gleich hoch und stiegen von ca. 26 resp. 22ct/kWh auf über 45ct/kWh brutto. Nach Widerspruch antwortete man mir, ich hätte eine Wärmepumpe, hier gäbe es keinen unterschiedl. HT/NT mehr. Nach weiterem Widerspruch – ich besitze keine WP! – keine Antwort. Jahresturnusabrechnung kam ohne NT. HT dafür in voller Höhe ohne Strompreisbremse.
    Long Story short: Widersprüchen folgten Korrekturen und Korrekturen der Korrekturen. Tls. mit gleichem Datum und alle nicht korrekt bzw. schwer nachvollziehbar. Selbst unsere überwiesenen Abschläge über rd. 70.- € wurden nur mit 59.-€ angerechnet.
    Auch ein Guthaben des Vorjahres über 177.-€ wurde nie zurück überwiesen. Ob auf den unübersichtlichen Rechnungen und Korrekturen der Korrektur angerechnet, kann ich nicht sagen. Heute, am 23.12.2023, bekam ich nach neuerlichem Widerspruch, wieder per Einschreiben direkt an die Geschäftsführung, neuerlich keine Antwort. Dafür eine „letzte Mahnung“ mit Inkassoandrohung. Ich beschreite nun den Rechtsweg. Mittlerweile erweckt Lichtblick den Verdacht, nicht nur unfähig und nicht rechtmäßig sondern auch vorsätzlich zu handeln.

    Ronald did not rate this post.
  16. J. Teuscher sagt:

    Ich bin seit 14 Jahren Kunde bei Lichtblick, kann aber mittlerweile nur noch negatives über diesen Stromanbieter berichten.
    Neukunden würde ich sogar vor einem Vertragsabschluss warnen.
    – Zählerablesung / Rechnungsstellung wird verschleppt in meinem Fall mehr als sechs Monate bei gleicher Vorauszahlung.
    – Guthaben werden nicht fristgerecht ausgezahlt , ich warte bereits mehr als einen Monat auf die angekündigte Gutschrift.
    – Kundenservice per email extrem verzögert oder erst unter Drohung mit der Schlichtungsstelle zu erreichen. Telefonisch hatte ich immer das Gefühl, mit meinen Anliegen nicht ernst genommen zu werden. Wirkliche Lösungen gab es über diesen Wege nie. Immer nur scheinheilige Begründungen wie „interne Systemumstellungen“ sind Schuld.

    Tip an Lichtblick: Spart Euch lieber das Geld für diese alberne Social Media Werbung und steckt es lieber dahin, wo es innerbetrieblich hackt.
    Bei so vielen unzufrieden Kunden seid ihr doch mehr mir dem Chaos der Rückantworten und Nachberechnungen beschäftigt, als mit den eigentlich wichtigen Pflichten eines seriösen Stromanbieters, wie Zählerstände jährlich pünktlich zu erfassen oder zustehende Guthaben auszuzahlen. Andere Stromanbieter schaffen das auch.
    Ich freue mich schon auf Dezember 2024 – da endet mein Vertrag endlich!!

    J. Teuscher did not rate this post.
  17. Peter Quaschinsky sagt:

    Aus meiner Sicht sehr unseriös.
    Exorbitante Preise kWh 56 ct, Grundpreis 224 €. Neukunden bekommen weitaus niedrigere Preise. Versäumt den Vertrag fristgerecht zu kündigen. Bindung für 2 Jahre. Kundendienst außerirdisch.

    Peter Quaschinsky did not rate this post.
  18. A. von B. sagt:

    Lichtblick hält sich nicht an die eigenen AGBs. Fristgerechte Kündigung wird nonchalant um 1 Monat hinausgezögert. Auf Widerspruchsschreiben reagieren sie ganz einfach überhaupt nicht. Mein Rat für solche Fälle ist deshalb, gleich von Anfang an nur mit Anwalt oder Verbraucherschutz aufzutreten, sonst ist man verloren. Soweit das Fazit nach fast 14 Jahren Lichtblick. Schade eigentlich, aber passt ins Bild, wenn ich mir dir übrigen Kommentare hier so anschaue.

    A. von B. did not rate this post.
  19. Antonio Inserra sagt:

    Ich habe letztes Jahr ein Schwarmbatterievertrag abgeschlossen, der seitens Lichtblick schon wieder gekündigt wurde (wie allen anderen). Die Aufgabe des Schwarmbatteriekonzepts war da bestimmt schon Thema. Nun stehe ich mit meinen Baukosten und der mir angeratenen großen Stromeinspeisemenge wie ein Depp dar. Lichtblick handelt unsozial und hat den Ökopionier nun endgültig an den Nagel gehängt. Lichtblick kann man nicht über den Weg trauen. Ich rate von einem Stromvertrag mit Lichtblick ab.

    Antonio Inserra did not rate this post.
  20. Nicole Stockhecke sagt:

    2022 haben wir uns über Lichtblick eine Photovoltaikanlage aufs Dach montieren lassen. Das Angebot von Lichtblick hieß „0 Stromkosten“. Man sollte dann, wenn die Anlage nicht genug produziert für 2,5 kWh jeweils 1 kWh wiederbekommen. Ob das funktioniert hat? Keine Ahnung, denn bis heute, gefühlt 100 unbeantwortete Mails später, habe ich für 2022 noch keine Abrechnung. Jedoch erreichte mich gestern ein tränentriefendes Schreiben (weil ich für Lichtblick so wichtig bin), dass die Schwarmbatterie nun eingestellt wird und man mich mangels Lichtblick-Komponenten auf dem Dach (bei wem hatte ich die Anlage noch gleich in Auftrag gegeben?) nun auch nicht in den Nachfolgetarif Wallet wechseln könnte. Aber auf jeden Fall könnte ich einfach einen normalen Stromtarif auswählen (was ich natürlich nicht tun werde, auch wenn ich die wichtigste Kundin für Lichtblick bin). Ich habe mich noch nie so betrogen gefühlt. Aber hey, ihr bei Lichtblick, Hauptsache ihr verteilet weiter grüne Herzchen in sämtlichen Social Media-Kanälen.

    Nicole Stockhecke did not rate this post.
  21. Lars.H. sagt:

    Was für ein Kundenservice hat eigentlich Lichtblick!

    Zuerst mal – wie wir es ja alle kennen – 1h und mehr warten in der Hotline, wenn man nicht nach 2h Stunden rausfliegt. Ich habe es leider in den letzten 2 Jahren sehr oft versucht mit Lichtblick in den Dialog zu treten aber dieses nützte leider nichts.

    Negativpunkte:

    Emails:
    Auf meine Email von den letzten 2 Jahren bis heute keine Antwort erhalten. Ich frage mich, wo sind sie gelandet und wer hätte sie beantworten müssen?

    Kundenportal:
    Funktioniert seit Wochen, wenn nicht sogar Monaten, nicht richtig. Was macht hier die IT seit Monaten?

    Hotline:
    Begrüßung mit „DU, Heee“ – Wir sind keine Kumpels, sondern Geschäftspartner!
    Jedes Mal die gleiche Tour: „Es tut uns Leid, geben Sie uns noch 2 Wochen, wir kümmern uns….“
    Ich warte heute noch auf Rechnungen der letzten Jahre und auf meine Abschlussrechnung.
    Alles muss man selber veranlassen und das leider nicht nur einmal, sondern mehrfach. Warum eigentlich?

    Vertrag mit Lichtblick:
    Warum hält sich Lichtblick nicht an seine Verträge? Wenn ich mich nicht an meinen Vertrag halte, bekomme ich mega Ärger, aber Großkonzern sein? -> Einhaltung der Fristen erst nach Drohung mit Anwalt und mehreren Gesprächen.

    Positiv:
    Ich hätte auch gerne mal gewusst, was für ein Seminar die Kollegen vom Callcenter besucht haben oder was ihr dort zu euch nehmt, denn so gemütlich hört es sich am Telefon an. Sie waren immer tief entspannt und nicht ausfallend.

    Fazit:
    Trotzdem trennen sich unsere Wege, da ich auch sagen muss, dieser unterirdische Kundenservice geht gar nicht.

    Tipp:
    Hier ist der Kunde leider nicht mehr König, denn Kundenzufriedenheit ist leider hier nicht oberstes Gebot.
    Ich kann nur hoffen, dass ihr an euren vielen Problemen hart arbeitet, denn so gewinnt man keine Kunden und behält sie auch nicht mehr!

    In diesem Sinne: danke für Nichts liebes Lichtblick.

    Mit freundlichem Gruß
    L.H.

    Lars.H. did not rate this post.
  22. Elmar Schilling sagt:

    Endloses warten in der Hotline Warteschleife, penetrantes ungefragtes duzen, dann totale Inkompetenz bei Fragen zur Berechnung der Tarife und Abschlagszahlung, am Schluss legt der „Berater“ einfach auf.
    Insgesamt indiskutabel! am besten einen weiten Bogen darum machen.

    Elmar Schilling did not rate this post.
  23. André Schmalz sagt:

    Hey vielen Dank Hausstrom 88,6% Steigerung / Grundpreis 1300% Steigerung Wärmepumpe 78,5% Steigerung /Grundpreis 20% Steigerung (Habt euch bestimmt verrechnet) Also bei Gesamtrate von 708 Euro komme ich ja nicht mal auf 8500 Euro im Jahr bin stolz auf Euch!!!!!!!!
    André Schmalz Frankfurt/Oder

    André Schmalz did not rate this post.
  24. Monique sagt:

    Inkompetent und unehrlich.
    Wir haben uns von einem Unternehmen noch nie so hinters Licht geführt und im Regen stehen gelassen gefühlt wie von Lichtblick.
    Bei uns lag eine Stromzählerverwechslung vor, welche sogar dazu geführt hat, dass uns der Strom abgedreht wurde. Weder Lichtblick noch der Netzbetreiber hat es vorher bemerkt.
    Nachdem wir über vier Monate, in 15+ Anrufen von Lichtblick versprochen bekommen haben, dass man sich darum bemühe, dass wir unsere Vertragskonditionen behalten könnten und ein Umzug auf den richtigen Zähler angestrebt würde, der Supergau:
    An einem Freitagabend kurz vor Ladenschluss ein Anruf und die Kündigung. Der Netzbetreiber sei schuld und würde keinen Umzug zulassen.
    Am Montag morgen sagt der Netzbetreiber der Umzug wäre kein Problem gewesen. Nicht für Lichtblick. Rotzfrech wird uns gesagt wir sind keine Kunden mehr und man müsse nichts mehr für uns tun, solange wir nicht einen neuen Vertrag machen (Preise sind mittlerweile 3x so viel wie in unserem ursprünglichen Vertrag).
    Warum werden wir Monate hingehalten und dann einfach binnen Minuten abserviert? Ja, Bestandskunden mit jahrelangen Verträgen sind unattraktiver als neue Verträge. Aber dann bitte nicht die Kunden belügen und so tun, als ob es sich bei Lichtblick um ein Unternehmen mit Moral handelt.
    Hört auf die negativen Bewertungen in unabhängigen Foren und lasst die Finger von Lichtblick! Wer wirklich nachhaltigen Strom unterstützen möchte, hat zum Glück auch noch andere Stromanbieter zur Auswahl (Naturstrom beispielsweise)

    Monique did not rate this post.
  25. Krl-Heinz Heinecke sagt:

    Höflichkeit ist eine Zier,

    seit 32 Jahre bin ich als selbständiger Kaufmann tätig.
    Ich bin es gewohnt meine Geschäftspartner höflich entgegen zutreten. Das gleiche erwarte ich auch von den Unternehmen mit denen ich geschäftlich zu tun habe.
    Nach 6maliger Aufforderung mich in den Geschäftsbriefen und Rechnungen nicht zu Duzten bekam ich das nächste Schreiben: Hallo Karl-Heinz Heinecke, wie du vermutlich den Medien…, und so weiter.
    Firmen die so mit Kundenwünsche umgehen möchte ich keine Geschäfte machen.
    Ich habe meinen Vertrag bei Lichtblick gekündigt. Vielleicht folgen ja weitere Kündigungen!

    Krl-Heinz Heinecke did not rate this post.
  26. Frau F. sagt:

    Ich bin seit Jahren Kunde bei Lichtblick, leider hat sich das Unternehmen zu seinem Nachteil entwickelt. Ich versuche seit 3 Monaten meine Jahresabrechnung zu bekommen. Die Jahresabrechnung muss eigentlich 6 Wochen nach dem Jahresbezugszeitraum gestellt werden und nicht erst Monate später. Telefonisch kommt man nicht durch, auf Mails erhält man immer nur die standardisierte Info, dass sich darum gekümmert wird, aber man gerade (haha, seit mehr als 1/2 Jahr) technische Probleme hat. Kundenservice unterirdisch! Servicewüste Lichtblick!

    Frau F. did not rate this post.
    • Thomas Kober sagt:

      leider warte ich noch auf meine Jahresrechnung von 2020 und 2021. Ich habe gerade gelesen, dass das Produkt Schwarmbatterie demnächst eingestellt wird

      Thomas Kober did not rate this post.
  27. Erasmus N. sagt:

    Seit Wochen versuche ich von Lichtblick eine Zwischenabrechunung für 2021 zu bekommen:
    Telefonisch bin ich nach längerer Wartezeit tatsächlich einmal durchgekommen; leider konnte mir der Mitarbeiter nicht helfen, ich müsse eine andere Nummer wählen.
    Hier landet man in einer Endlos-Warteschleife.
    Auf Anschreiben per mail kommt sofort eine automatische Bestätigung, dass einem schnellstmöglich geholfen wird. Das wars dann.
    Unterirdisch!

    Erasmus N. did not rate this post.
  28. Hartmut Stark sagt:

    Servicewüste Lichtblick

    Lichtblick reagiert nicht auf anrufe nicht auf e-Mail
    ich frage mich ob das Unternehmen noch existiert

    Hartmut Stark did not rate this post.
  29. Wendlandsonne sagt:

    UNSERIÖS!!!
    Vertreter an der Haustür erschleicht sich Vertrauen bei Seniorin um in die Wohnung gelassen zu werden, die persönlichen Aktenordner nach dem aktuellen Stromanbieter und der Zählernummer zu durchsuchen und sich von der fast blinden Rentnerin einen Stromanbieterwechselvertrag unterschreiben zu lassen. Ohne der Seniorin eine Kopie des unterschriebenen Vertrags auszuhändigen und weder den neuen Stromanbieter noch den gewählten Tarif incl. Beitrag zu nennen verlässt er die Wohnung. Als die Seniorin sich dann an ihre Angehörigen gewandt hat, weil sie gemerkt hat das ihr etwas aufgeschwatzt wurde was sie gar nicht wollte, konnte man noch nicht mal vom Widerrufsrecht Gebrauch machen, da man ja keinen Vertrag vorliegen hatte und somit nicht herausfinden konnte für was und bei wem die Rentnerin da unterschrieben hat. Erst als die Kündigung des aktuellen Stromanbieters im Briefkasten lag konnten die Angehörigen dort nachfragen um herauszufinden bei welchem Unternehmen sie unterschrieben hat: LICHTBLICK !!!
    Unglaublich, sich von einer fast blinden Seniorin eine Unterschrift zu erschleichen, wie armselig!

    Wendlandsonne did not rate this post.
  30. V. Schulze sagt:

    LichtBlick-Mitarbeiter geben sich als örtlicher Energieversorger aus und behaupten, Tarifanpassungen vorzunehmen, jubeln so Verträge unter. Vorsicht!

    V. Schulze did not rate this post.
  31. Hans-Günter Ruland sagt:

    Habe
    am 20.11.2020 meinen Wärmestromtarif zum 01.01.2021 auf Grund einer
    Tariferhöhung bei Lichtblick gekündigt. Habe bis heute, dem 12.03.2021,
    auch nach
    6-maliger telefonischer Aufforderung keine Antwort,geschweige denn
    Endabrechnung bzw. Erstat-
    tung meiner Abschläge erhalten !!!!

    Hans-Günter Ruland did not rate this post.
  32. Gaby Schulte sagt:

    Ich kann nur warnen. Lassen Sie besser die Finger von diesem Unternehmen. Lichtblick ist nicht in der Lage den Kauf der Heizsparte von Eon zu regeln. Nur dadurch bin ich jetzt unfreiwillig Kundin. Lichtblick liegen Kontoauszüge vor das die monatlichen Abschläge immer gezahlt wurden erst an eon, laut Abschlagplan, dann an Lichtblick. Ich bin aber nicht bereit doppelt zu zahlen. Und Drohungen von Lichtblick Abschläge nun noch einmal zu zahlen, und die Energieversorgung zu beenden ist schon mehr als unverschämt. Vor dieses Unternehmen kann man nur warnen

    Gaby Schulte did not rate this post.
  33. Peter Schmitz sagt:

    Ich bin sehr geschockt über die fast 10%ige Preiserhöhung für 2020, doppelter Anstieg im Vergleich zu anderen Preiserhöhungen.
    Das der Energiewendespezialist nicht mehr die reine Lehre vertritt und zum Investitionsportefolio von Shell gehört schlägt dem Faß den Boden aus.
    Ausgerechnet dieser gierige und menschenverachtende Energiekonzern, der in Afrika eine Politik der verbrannten Erde betreibt will uns weismachen, daß sein Engagement und Grünsprech
    ehrlich gemeint sein soll. Ich fordere alle auf, sofort faire und wirklich grüne Anbieter zu wählen und bei Lichtblick zu kündigen.
    Wie man leicht an der Preiserhöhung sehen kann, gibt es gute Gründe.

    Peter Schmitz did not rate this post.
  34. Henning von Bargen sagt:

    Ich bin seit Jahren bei Lichtblick und sehr zufrieden, da Lichtblick innovativ und engagiert in Sachen Ökostrom ist. Was mir jetzt aber Sorgen bereitet ist die Aussicht, dass der Mineralölkonzern Shell Lichtblick kaufen will. Wenn das passieren sollte, dann werde ich mich von Lichtblick trennen.

    Henning von Bargen did not rate this post.
  35. Markus Senftleben sagt:

    meine Bekannten haben mich überzeugt und ich bin auch vollkommen zufrieden. Hatte hier irgendwie das größte „Vertrauen“

    Markus Senftleben ratings for this post: Markus Senftleben gives a rating of 5Markus Senftleben gives a rating of 5Markus Senftleben gives a rating of 5Markus Senftleben gives a rating of 5Markus Senftleben gives a rating of 5
  36. Frau E. sagt:

    Dies ist ein weiterer Versuch meinen ökologischen Fußabdruck zum Positiven zu gestalten. Der Wechsel verlief ohne Probleme. Die Servicenummer musste ich zum Glück bis jetzt noch nicht anrufen. So kann ich darüber im Moment auch keine Auskunft geben. Preislich liege ich unter den Ökopreisen vom lokalen Anbieter.
    Dabei sind LichtBlick-Strom schon nicht die Billigsten unter den anderen Anbietern, jedoch habe ich hierbei ein besseres Gefühl, bezüglich des Images des Anbieters.

    Frau E. ratings for this post: Frau E. gives a rating of 5Frau E. gives a rating of 5Frau E. gives a rating of 5Frau E. gives a rating of 5Frau E. gives a rating of 5
  37. Ines Schärer sagt:

    Ich habe mich in foren schon oft über leute aufgeregt, die sich über die preise für ökostrom beschweren. Ich kann das nicht nachvollziehen. Gerade lichtblick ist jetzt nicht so viel teurer. Und wer ökostrom nimmt, sollte auch versuchen ein bisschen energie zu sparen.

    Ines Schärer did not rate this post.
  38. Susanne Kämmerer sagt:

    Wir sind LichtBlicker 🙂 Es macht uns Freude, sauberen Strom aus Deutschland zu erhalten. Irgendwie fühlt man sich besser, wenn man den Kühlschrank öffnet oder den Fernseher anmacht.

    Susanne Kämmerer did not rate this post.

Wie bewertest du LichtBlick?

1 Stern (schlechteste)2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (beste)
Loading...

Erfahrungsbericht schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

LichtBlick auf einen Blick

  • 100 % Ökostrom für Privatkunden
  • innovatives Konzept der modernen Energie
  • Engagement zur Rettung des Regenwalds
  • Vereinzelte Berichte über längere Wartezeiten auf Rechnungen
  • Stoßzeiten werden mit fossilem Strom abgefedert

Der gelieferte Strom wird aus zwei Quellen gewonnen. Der größere Teil wird aus Wasserkraft erzeugt. Etwa ein Drittel der Energie aus dem Hause LichtBlick gehört zum Mindestanteil an erneuerbaren Energien, die vom Bund gefördert werden. Dazu können Windkraftwerke oder auch Solar- und Biomasseanlagen zählen.

100 % Ökostrom von LichtBlick – mit einer kleinen Einschränkung

Für Privatkunden von LichtBlick bedeutet dies: In das Stromnetz werden 100 % Ökostrom eingespeist, die komplett emissionsfrei und umweltschonend sind. Allerdings gilt es zu beachten, dass LichtBlick nicht komplett schadstofffrei agiert. Ein kleiner Teil von ca. einem Prozent wird aus Erdgas-Kohlekraftwerken gewonnen. Dadurch sollen etwaige Ausfälle im Stromnetz abgefangen werden. Für Privatkunden spielt das jedoch keine Rolle. Wer einen Tarif von LichtBlick bucht, setzt garantiert auf Ökostrom. Das zertifiziert auch der TÜV Süd, der das Unternehmen als “Wegbereiter der Energiewende” auszeichnete.

Der Wechsel zu LichtBlick gestaltet sich gewohnt unkompliziert. Kunden wählen den passenden Tarif, geben ihre Daten ein und können sich im Anschluss entspannt zurücklehnen. LichtBlick kümmert sich um alle Formalien und kontaktiert auch den aktuellen Stromversorger, damit keine Versorgungslücken entstehen. Das loben auch die Kunden, die vom „problemlosen Wechsel“ sprechen und das „hervorragende Servicepersonal“ hervorheben. Allerdings gibt es auch kritische Stimmen, denen zwar das Geld abgebucht wurde, die jedoch lange „auf die Rechnung warten“ mussten. Ebenfalls kritisch wird von vielen Kunden die spontane Preiserhöhung gesehen. Mehrere Konsumenten des Lichtblick-Stroms erzählen von „Preiserhöhungen um knapp 10 %“ und von Abschlagserhöhung „ohne Vorankündigung„. Hier sollte man genau darauf achten, dass der gebuchte Preis am Ende auch mit der Rechnung übereinstimmt. Dennoch ist die Stimmungslage der Kunden grundsätzlich positiv; und der Großteil empfiehlt LichtBlick weiter.

Innovatives Konzept der Schwarmenergie

Richtig innovativ wird LichtBlick jedoch erst mit der Schwarmenergie. Jeder Hauseigentümer hat mit Solarpanelen oder Blockheizkraftwerken die Möglichkeit, mehr Energie zu erzeugen, als er benötigt. LichtBlick bündelt diese Ressourcen intelligent und speist sie als Schwarmenergie ins Stromnetz ein. Eine ausegeklügelte Software sorgt im Hintergrund dafür, dass im Stromnetz immer genau so viel Energie vorhanden ist, wie gerade benötigt wird. LichtBlick hat damit einen großen Anteil an der Dezentralisierung der Energie und sorgt dafür, dass das Stromnetz noch mehr von 100 % Ökostrom geflutet wird.

Das Engagement von LichtBlick geht jedoch über die deutschen Landesgrenzen hinaus. So schützt das Unternehmen monatlich einen Quadratmeter Regenwald für jeden Kunden, der sich für den Ökostrom von LichtBlick entscheidet.

Zum Anbieter

Weitere Infos zum Anbieter

Aktuelles zu LichtBlick


© Ökostrom-Aktuell.de 2024 · Alle Angaben o. Gewähr