5 Gründe, warum du auf keinen Fall auf Ökostrom umsteigen solltest

Ökostrom gehört die Zukunft. Die Regierung will sich von fossiler Energie entfernen, die Nutzerzahlen der Ökostromanbieter steigt und der Preis sinkt kontinuierlich. Doch nicht jeder ist Fan der grünen Energie. Wenn du zu einer der fünf folgenden Gruppen gehörst, wirst du sicherlich noch ein bisschen warten, bis du auf Ökostrom umsteigst.

Du bist im Vorstand von Vattenfall

Ökostrom ist auf dem Vormarsch? Nicht mit dir! Dir liegt Braunkohle am Herzen und jeder zersprengte Stein zaubert dir ein Lächeln auf die Lippen; du schwörst auf die heilenden Kräfte von verbrannter Kohle und würdest niemals ein Elektroauto fahren. Warum auch? Fossile Brennstoffe sind günstig, haben sich bewährt und sichern deinen Job. Du brauchst keinen Ökostrom.

Kohlekraftwerk Boxberg

Keine Zeit für Ökostrom: Die Produktion mit Kohlekraftwerken läuft unvermindert. (Von ANKAWÜEigenes Werk, CC BY-SA 3.0)

Du bist ein Eremit

Ok, wenn du ein Eremit bist, wirst du auch den Text nicht lesen. Und wenn du den Text nicht lesen kannst, hast du dir auch noch nicht über Ökostrom Gedanken gemacht. Warum auch? Du lebst abgeschieden von der Gesellschaft in der Wildnis oder in der Wüste. Du kennst weder die “Gilmore Girls” noch “Frozen Jogurt”. Dein Kühlschrank ist ein Loch im Boden und deine Unterhaltung ist der unglaubliche Ausblick aus deiner Hütte oder deinem Zelt. Mit deinem langen Bart bist du der Inbegriff des Stromsparens. Du brauchst keinen Ökostrom.

Du hast eine Wette mit deinen Freunden verloren

All deine Freunde haben dir gesagt, dass Ökostrom langsam aber sicher die fossilen Energieträger ersetzen wird. Und immer wieder hast du Gegenargumente gebracht. Solange, bis ihr dann vor ein paar Jahren gewettet habt. Die Frage: Wird Ökostrom irgendwann genauso günstig wie klassischer Strom? Heute sitzen deine Freunde mit ihren günstigen Ökostrom vor ihren stromsparenden Elektrogeräten. Und du? Du kannst dir keine Blöße geben und bleibst beim klassischen Strom. Klar, das ist zwar umweltschädlicher, doch dich darf das nicht stören. Du brauchst keinen Ökostrom.

Du verstehst das Konzept von Ökostrom nicht

Photovoltaik und Biogas sind Fremdwörter für dich. Du verstehst nicht, wie Strom mit einmal “grün” werden kann und willst es auch nicht begreifen. Der Status Quo ist gut genug. Du steckst einen Stecker in die Wand und schon springt das Elektrogerät an. Alles funktioniert und du lebst eh nach dem Motto: Never change a winning team. Und warum jetzt mit einmal die Sonne für deinen Strom sorgen soll, bleibt ebenso ein Rätsel wie die Frage, warum die Energiewende für dich relevant sein soll. Du brauchst keinen Ökostrom.

Atomreaktor

Es geht doch nichts über strahlende Energie aus Kernkraft. (Bild: Von http://www.era.anl.gov/advnuclear/nucmeas.html, Gemeinfrei)

Du hast alle Atomkatastrophen verdrängt

Tschernobyl, Fukushima, Sewersk. Die großen Reaktorunfälle des letzten Jahrhunderts waren für viele Menschen ein Weckruf. Nicht so für dich. Du hast die Schäden an der Umwelt und die vielen Langzeit-Todesfälle schon lange aus deinem Gedächtnis gelöscht und erfreust dich an der strahlenden Energie. Das bisschen Uran und die vielen Brennstäbe können so schlimm nicht sein, wenn sie immer noch in hunderten Kernkraftwerken rund um den Globus eingesetzt werden. Und Ökostrom? Auch Uran ist ein Element aus der Umwelt und damit quasi grüne Energie. Du brauchst keinen Ökostrom.


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.