Ranking: Das sind die größten Klimasünder der Welt

Dass Kohlenstoff einer der größten Klimakiller ist, dürfte bekannt sein. Die Umweltpolitiker der Länder haben sich deshalb schon lange darauf verständigt, den Verbrauch von CO2 effektiv zu senken. Ökostrom-Aktuell zeigt, welche Länder weltweit den größten Ausstoß an Kohlenstoffdioxid verantworten und ob diese zurecht als Klimasünder gelten.

  • China ist der größte Klimasünder der Welt
  • USA hat den größten Pro-Kopf-Ausstoß an CO2
  • Deutschlands Anteil am globalen CO2-Ausstoß liegt bei 2,36 %
Industrieanlage China

Der Wirtschaftsaufschwung in China wurde mit der Erhöhung des CO2-Ausstoßes bezahlt. (Bild: Di Andreas Habich – Opera propria, CC BY-SA 3.0)

Grundlage der Untersuchung ist die Frage, welchen Anteil die Länder am globalen CO2-Ausstoß inne haben. Der Vergleich zeigt nicht, wie hoch die Kohlenstoff-Emission pro Kopf in den einzelnen Ländern ist. Interessant zu sehen ist, dass der Ausstoß von klimafeindlichen Gasen ausschließlich in Ländern mit einer ausgeprägten Industrie zum Vorschein kommt. Je größer das Industrieland, desto größer auch der Ausstoß an Kohlenstoffdioxid.

China: Aufschwung wird mit Klimaschäden bezahlt

Mit riesigem Abstand auf Platz Eins und damit der größte Klimasünder ist die Volksrepublik China. Im Jahr 2015 war das bevölkerungsreichste Land der Erde für 28,03 % des globalen CO2-Ausstoßes verantwortlich. Ausschlaggebend für den enormen Wert ist der Wandel, in dem sich das Land befindet. Die Armut im Land soll beendet werden. Dazu werden Unmengen an Kraftwerken gebaut, die alle Bürger permanent mit Strom versorgen sollen und die Industrie voranbringt. Laut einem bei der Klimakonferenz in Paris vorgelegtem Strategieblatt soll der CO2-Ausstoß des Landes bis ins Jahr 2030 steigen und im Anschluss direkt sinken. Das bedeutet, dass der Anteil Chinas am globalen Kohlenstoffdioxid-Ausstoß schon bald die 30-Prozent-Marke brechen wird.

Allerdings weiß auch die Regierung Chinas um die Wichtigkeit der Energiewende und veranlasste im gleichen Atemzug, dass die Industrie der Volksrepublik bei gleicher Leistung bis zu 65 % weniger CO2 emittieren soll. Weiterhin wurden extrem umweltverschmutzende Kraftwerke geschlossen oder durch moderne Anlagen ersetzt.

Chevrolet Pickup

In keinem anderen Land stoßen die Einwohner so viel CO2 aus wie in den USA. (Bild:Von IFCAR – Eigenes Werk, Gemeinfrei)

Auf dem zweiten Platz des Rankings der größten Klimasünder liegen die USA, die bis vor ein paar Jahren noch den Spitzenplatz einnahmen. Erst im Jahr 2006 wurden die Vereinigten Staaten erstmals von China überholt. Dennoch gehört das Land zu den gewaltigsten Klimasündern. Der Pro-Kopf-Anteil am Ausstoß von CO2 ist fast dreimal so hoch wie in China (Stand 2013). Und während viele Länder ihren Ausstoß kontinuierlich verringern, bleibt die Energiewende in den USA ein wenig auf der Strecke. Erst in den letzten Jahren ist ein minimaler Rückgang des hohen Verbrauchs zu beobachten. Dennoch war das Land im Jahr 2015 für 15,9 % des globalen CO2-Ausstoßes verantwortlich.

Das sind die Klimaziele der USA unter Präsident Obama

  • Reduzierung des CO2-Ausstoßes bis 2030 um 32 % (im Vergleich zum Jahr 2005)
  • Begrenzung des CO2-Ausstoßes für Kraftwerke
  • Begrenzung der Klimaerwärmung um 1,5 Grad Celsius im Vergleich zur vorindustriellen Phase
  • Stärkerer Fokus auf erneuerbare Energien

Europa: Deutschland ist der größte Klimasünder

Auf dem dritten Platz des unrühmlichen Rankings liegt Indien, das im Jahr 2015 für 5,81 % des Kohlenstoffdioxid-Ausstoßes verantwortlich war. Allerdings treibt auch bei diesem Land die schiere Menschenmasse den Ausstoß in die Höhe. Betrachtet man allein die Pro-Kopf-Emission, zeigt sich, dass pro Einwohner gerade einmal 1,49 Tonnen CO2 im Jahr ausgestoßen werden. Zum Vergleich: In Deutschland liegt dieser Wert bei 9,25 Tonnen.

Hinter Indien landet Russland, das als riesige Nation für knapp fünf Prozent der weltweiten CO2-Emission verantwortlich ist. Wirklich interessant ist der Blick auf Platz Fünf im Ranking. Dort rangiert mit Japan ein vergleichsweise einwohnerarmes Land. Allerdings ist der Anteil am globalen Klimaschaden relativ gering. Gerade einmal 3,84 % CO2 emittiert Japan pro Jahr.

Das Ranking der größten CO2-Verschwender im Überblick

  1. China – 28,03 %
  2. USA – 15,9 %
  3. Indien – 5,81 %
  4. Russland – 4,79 %
  5. Japan – 3,84 %
  6. Deutschland – 2,36 %
  7. Korea – 1,78 %
  8. Kanada – 1,67 %
  9. Iran – 1,63 %
  10. Saudi-Arabien 1,47 %
Fluss Ganges in Indien

Obwohl Indien viel CO2 ausstößt, ist der Pro-Kopf-Verbrauch extrem niedrig. (Bild: Von Wedstock 2011 – IMG_0132Uploaded by Ekabhishek, CC BY-SA 2.0)


3 Kommentare zu “Ranking: Das sind die größten Klimasünder der Welt”

  1. Kai sagt:

    Ich würde die Staaten der Top 10 Klimasünder nicht nur absolut sondern auch relativ CO2/Pers. und die momentane änderungsrate angeben!

    Kai did not rate this post.
  2. Rene Joly sagt:

    Meerstroemungen benutzen,ebbe und flut meerbewegungen ausnutzen,und wuestensonne ,wenn wie gesagt dass co2 so zunimt denn wo das grosse geld nicht in richtigen haenden ist benutzen und nicht richtig benutzt wird hat unser fortschritt in der macht gebrochen,oder was,?warum jeden tag nur co2 hoeren. Dann wird gesagt wie geht es mit unseren nachfolger generation ,ach ja man sucht mit allen gelder den blauen planeten zu verlassen…aber das loest nicht unser problem,das was ich hier geschrieben habe weiss ein jeder , elektroauto ist gut aber accus sind teufel,gift und vernichtung und noch mehr stromverbrauch und giftmull.

    Rene Joly did not rate this post.
  3. Es wäre schön, wenn Sie das Thema Treibhausgase etwas seriöser behandeln würden. Tun Sie bitte nicht so, als ob CO2 das einzige und gefährlichste Treibhausgas wäre. Sie haben noch nicht einmal die aus meiner Sicht korrektere Schreibweise CO2e verwendet. Nunja, sie wollen Ökostrom verkaufen. Dann ist das wohl ausreichend so, aber FAKE!

    Rüdiger Borrmann did not rate this post.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.